Silikon Tunnel

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Silikon punktet gegenüber vielen anderen Materialien mit seinen vielen Vorteilen und wenigen Nachteilen. Daher ist es ein gern genommenes Material zur Herstellung von Flesh Tunnel.

Silikon stellt eine Verbindung aus organischem und anorganischem Material dar. Der synthetisch hergestellte Kunststoff ist der Einzige, der beide Formen miteinander vereint und kann durch viele Besonderheiten punkten. Als Material zur Herstellung von Flesh Tunneln eignet es sich hervorragend und ist daher auch sehr beliebt. Piercings aus Silikon gibt es aus diesem Grund in den unterschiedlichsten Farben und Formen.

Silikon Tunnel und Plug

Die Vorteile des Materials Silikon

Für Silikon spricht zunächst einmal der sehr günstige Preis, es ist eines der preiswertesten Materialien für Flesh Tunnel und Plugs. Darüberhinaus ist Silikon sehr verträglich für die Haut sowie den Körper, weshalb es ja zum Beispiel auch für Implantate verwendet wird. Diese Verträglichkeit rührt daher, dass das Silikon kaum biologisch abbaubar und damit auch nicht von Körpersubstanzen oder Bakterien angreifbar ist. Neben dieser Robustheit ist ein weiterer Vorteil von Silikon die gleichzeitige Flexibilität und Biegsamkeit sowie das sehr geringe, kaum spürbare Gewicht. Beides sorgt für einen sehr hohen Tragekomfort von Silikontunnneln und -plugs. Dieser wird ebenso im Winter gewährt, denn im Gegensatz zu anderen Materialen, wie z.B. Stahl Tunnel, nimmt Silikon nicht die kältere Außentemperatur an. Die weiche Form des Materials ermöglicht zudem noch ein leichtes Einsetzen des Flesh Tunnels oder Plugs in das gedehnte Ohrloch und eignet sich damit auch sehr gut für Tunnel-„Anfänger“.

Die Nachteile des Materials Silikon

Silikon als Material besticht vorrangig durch seine Vorteile und weist nur wenige Minuspunkte auf. Der wohl größte Nachteil des Silikons als Material für Flesh Tunnel und Plugs liegt darin, dass es sich durch seine enorme Flexibilität sehr eng an die Haut anschmiegt und diese dadurch deutlich schlechter atmen kann. In der Folge kann es zu unangenehmer Geruchsbildung kommen, die man allerdings durch das regelmäßige Herausnehmen und Reinigen des Flesh Tunnels oder Plugs verhindern kann. Die eingeschränkte Atmungsaktivität macht Silikontunnnel und -plugs außerdem ungeeignet für frisch gestochene oder gedehnte Ohrlöcher, da es für die Wundheilung wichtig ist, dass die Haut problemlos atmen kann. Hautreizungen sind wegen der schlechten Atmungsaktivität jedoch eher ausgeschlossen. Als Dehnwerkzeug ist Silikon auch nicht für jederman geeignet. Ausschließlich fortgeschrittene und geübte Dehner sollten Silikon zum Ohrloch dehnen verwenden, da das Material sehr nachgiebig ist.

Silikon punktet gegenüber vielen anderen Materialien mit seinen vielen Vorteilen und wenigen Nachteilen. Daher ist es ein gern genommenes Material zur Herstellung von Flesh Tunnel. Silikon... mehr erfahren »
Fenster schließen
Silikon Tunnel

Silikon punktet gegenüber vielen anderen Materialien mit seinen vielen Vorteilen und wenigen Nachteilen. Daher ist es ein gern genommenes Material zur Herstellung von Flesh Tunnel.

Silikon stellt eine Verbindung aus organischem und anorganischem Material dar. Der synthetisch hergestellte Kunststoff ist der Einzige, der beide Formen miteinander vereint und kann durch viele Besonderheiten punkten. Als Material zur Herstellung von Flesh Tunneln eignet es sich hervorragend und ist daher auch sehr beliebt. Piercings aus Silikon gibt es aus diesem Grund in den unterschiedlichsten Farben und Formen.

Silikon Tunnel und Plug

Die Vorteile des Materials Silikon

Für Silikon spricht zunächst einmal der sehr günstige Preis, es ist eines der preiswertesten Materialien für Flesh Tunnel und Plugs. Darüberhinaus ist Silikon sehr verträglich für die Haut sowie den Körper, weshalb es ja zum Beispiel auch für Implantate verwendet wird. Diese Verträglichkeit rührt daher, dass das Silikon kaum biologisch abbaubar und damit auch nicht von Körpersubstanzen oder Bakterien angreifbar ist. Neben dieser Robustheit ist ein weiterer Vorteil von Silikon die gleichzeitige Flexibilität und Biegsamkeit sowie das sehr geringe, kaum spürbare Gewicht. Beides sorgt für einen sehr hohen Tragekomfort von Silikontunnneln und -plugs. Dieser wird ebenso im Winter gewährt, denn im Gegensatz zu anderen Materialen, wie z.B. Stahl Tunnel, nimmt Silikon nicht die kältere Außentemperatur an. Die weiche Form des Materials ermöglicht zudem noch ein leichtes Einsetzen des Flesh Tunnels oder Plugs in das gedehnte Ohrloch und eignet sich damit auch sehr gut für Tunnel-„Anfänger“.

Die Nachteile des Materials Silikon

Silikon als Material besticht vorrangig durch seine Vorteile und weist nur wenige Minuspunkte auf. Der wohl größte Nachteil des Silikons als Material für Flesh Tunnel und Plugs liegt darin, dass es sich durch seine enorme Flexibilität sehr eng an die Haut anschmiegt und diese dadurch deutlich schlechter atmen kann. In der Folge kann es zu unangenehmer Geruchsbildung kommen, die man allerdings durch das regelmäßige Herausnehmen und Reinigen des Flesh Tunnels oder Plugs verhindern kann. Die eingeschränkte Atmungsaktivität macht Silikontunnnel und -plugs außerdem ungeeignet für frisch gestochene oder gedehnte Ohrlöcher, da es für die Wundheilung wichtig ist, dass die Haut problemlos atmen kann. Hautreizungen sind wegen der schlechten Atmungsaktivität jedoch eher ausgeschlossen. Als Dehnwerkzeug ist Silikon auch nicht für jederman geeignet. Ausschließlich fortgeschrittene und geübte Dehner sollten Silikon zum Ohrloch dehnen verwenden, da das Material sehr nachgiebig ist.