Bananen Piercings

Material
Farbe
Größe
Stärke / Durchmesser
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 5
15% Neukunden-Rabatt mit Code: SEP18
NEU
AUSVERKAUFT
NEU
AUSVERKAUFT
NEU
AUSVERKAUFT
AUSVERKAUFT
1 von 5

Finde dein Bananabell in hochwertiger Qualität

Das Bananen Piercing verdankt seinen Namen seiner typisch gebogenen Form, die an eine Banane erinnert. Es wird auch als Banana Barbell oder Curved Barbell bezeichnet, abgekürzt Bananabell oder umgangssprachlich auch einfach nur Banane genannt.

Eigenschaften des Bananenpiercings

BananabellNeben der leicht gebogenen Form zeichnet sich das Bananabell-Piercing außerdem durch die zwei Schraubkugeln an jedem Ende des Stabs aus. Je nachdem, an welcher Körperstelle das Bananen Barbell eingesetzt wird, zum Beispiel als Augenbrauenpiercing, Intimpiercing oder Bauchnabelpiercing, können die Kugeln entweder gleich groß oder unterschiedlich groß sein. Auch die Länge und Stärke des Bananen-Stabs ist vom Einsatzgebiet abhängig und kann so zwischen 6 bis 16 Millimetern lang und zwischen einem und 10 Millimetern dick sein. Des Weiteren ist das Banana Barbell aus verschiedenen Materialien bestehend, zum Beispiel aus Chirurgenstahl oder Bioflex, sowie in verschiedenen Farben, wie beispielsweise in silber oder vergoldet, erhältlich. Auch mit einem Kristall verzierte Piercing-Kugeln können beim Bananabell aufgeschraubt werden und es so zu einem funkelnden Highlight machen. Bei den als Bauchnabelpiercing verwendeten Bananen sind Anhänger an der unteren Kugel ein besonderer Hingucker und sorgen so für noch mehr Variationen der Curved Barbell.

Einsatzgebiete des Banana Barbell

Am bekanntesten ist das Bananabell vermutlich als Bauchnabelpiercing. Typisch für das Bananen-Piercing am Bauchnabel sind die zwei unterschiedlich großen Kugeln, denn in der Regel ist die obere Kugel hier etwas kleiner und die untere Kugel etwas größer. Aber auch für Piercings an anderen Körperstellen als dem Nabel wird das Banana Barbell verwendet. So kommen Bananen auch als Augenbrauenpiercing und Intim-Piercingschmuck zum Einsatz und lassen sich ebenso für Septum, Eskimo, Bridge und viele andere Piercings benutzen. Bei all diesen anderen Körperstellen außer dem Bauchnabelpiercing sind beide Kugeln der Bananabell in der Regel gleich groß.

Größen des Bananen Piercings

Beim Bananabell sind drei Größen zu beachten, nämlich die Stablänge und die Stabdicke sowie die Größe der Kugeln.

Stablänge beim Bananabell

Die Stablänge ist trotz der gebogenen Form des Banana Barbell leicht zu ermitteln, denn hierbei wird der gerade Abstand zwischen den Kugeln gemessen, sozusagen die “Luftlinie”. Die Stäbe der Curved Barbells können zwischen 6 und 16 Millimetern lang sein. Für Bauchnabelpiercing Bananen beispielsweise sind Stäbe in den Längen von 8 bis 12 Millimetern und für Augenbrauenpiercing Bananen sind Stäbe in den Längen von 6 bis 10 Millimeter Länge gängig. Stäbe mit 14 oder 16 Millimetern Länge kommen zum Beispiel bei Intim-Piercings oder Snake Eyes zum Einsatz.

Stabdicke beim Bananabell

Die Stabdicke des Curved Barbell kann zwischen einem und 10 Millimetern liegen. Die gängigsten Stäbe sind einen, 1,2 und 1,6 Millimeter dick, denn die meisten Piercings werden in diesen Größen gestochen, zum Beispiel auch die an Augenbrauen, Ohr und Bauchnabel. So werden die mit nur einem Millimeter Stärke sehr dünnen Bananabells vor allem beim Augenbrauenpiercing eingesetzt und die 1,2 und 1,6 Millimeter dicken Bananen sind gängig für Bauchnabelpiercing, Intimpiercing, Nasenpiercing und Ohrpiercing. Banana Barbells mit noch dickeren Stäben bis zu 10 Millimetern sind schließlich für den Einsatz beim Intimpiercing wie zum Beispiel dem Prinz Albert vorgesehen, eignen sich aber genauso bei gedehnten Piercings wie z.B. einem gedehnten Septum. Das Bananabell speziell für das Prinz Albert Piercing und das weibliche Gegenstück Prinzessin Albertina Piercing wird übrigens auch als Princebell bezeichnet.

Kugeln beim Bananabell

Kugel-KristallDie Kugeln von Bananen Piercings besitzen in der Regel einen Durchmesser zwischen 3 und 10 Millimetern. Kleine Kugeln mit 3 bis 5 Millimetern sind typisch für Bananen, die als Augenbrauenpiercing, Lippenpiercing oder Nasenpiercing eingesetzt werden. Beim Bauchnabelpiercing beträgt die Kugelgröße der oberen kleineren Kugel etwa 4 bis 5 Millimeter, die untere dickere Kugel ist meist 8 Millimeter groß. Bananabells mit Kugeln mit einem Durchmesser bis zu 10 Millimetern werden bei Intim-Piercings wie dem Prinz Albert und gedehnten Piercings verwendet.

Kugel-AußengewindeDie Schraubkugeln können entweder mit einem Außengewinde oder einem Innengewinde am Stab des Banana Barbell befestigt werden. Ob es sich um ein außen oder innen liegendes Schraubgewinde handelt, wird dabei aus der Sicht des Stabs beurteilt. Beim Außengewinde ist die profilierte Einkerbung am Stab sichtbar und die dazu passende Kugel hat ein Loch, mit dem sie auf den Stab aufgeschraubt wird. Beim Innengewinde hingegen ist die Schraubenlinie im Stab innenliegend und nicht sichtbar, die dazu passende Kugel hat einen profilierten Fortsatz, mit dem sie in den Stab hineingeschraubt wird.

Materialien von Bananenpiercings

Das Curved Barbell ist aus verschiedenen Materialien hergestellt erhältlich. Neben dem gängigsten Material Stahl gibt es Bananen Piercings auch aus Titan und aus dem Kunststoff PTFE, der auch als Teflon, Bioflex oder Bioplast bezeichnet wird.

Bananabell aus Stahl

Banana-Barbell-StahlDas Material Stahl, genauer genommen Chirurgenstahl 316L, wird wie bei vielem anderen Piercingschmuck auch beim Banana Barbell sehr häufig verwendet, denn es zeichnet sich durch eine besonders gute Hautverträglichkeit aus und besitzt viele vorteilhafte Trageeigenschaften. So sorgt die glatte Oberfläche für ein leichtes Einsetzen des Piercings, verursacht kaum Reibung und bietet auch Keimen so gut wie keine Angriffsfläche. Damit ist Chirurgenstahl ein sehr hygienisches Material und eignet sich als Erstschmuck sowie als Piercingschmuck für jeden Tag. Des Weiteren ist Chirurgenstahl robust und beständig, sodass man ein Stahl Bananabell lange tragen kann. Da Stahl ein gängiges Material für Bananen ist, bietet es so auch eine sehr große Auswahl an Schmuckstücken. Mit einer Beschichtung versehen sind Curved Barbells zudem nicht nur in silber, sondern auch in schwarz und vielen anderen Farben sowie vergoldet erhältlich.

Finde dein Bananabell in hochwertiger Qualität Das Bananen Piercing verdankt seinen Namen seiner typisch gebogenen Form, die an eine Banane erinnert. Es wird auch als Banana Barbell oder Curved... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bananen Piercings

Finde dein Bananabell in hochwertiger Qualität

Das Bananen Piercing verdankt seinen Namen seiner typisch gebogenen Form, die an eine Banane erinnert. Es wird auch als Banana Barbell oder Curved Barbell bezeichnet, abgekürzt Bananabell oder umgangssprachlich auch einfach nur Banane genannt.

Eigenschaften des Bananenpiercings

BananabellNeben der leicht gebogenen Form zeichnet sich das Bananabell-Piercing außerdem durch die zwei Schraubkugeln an jedem Ende des Stabs aus. Je nachdem, an welcher Körperstelle das Bananen Barbell eingesetzt wird, zum Beispiel als Augenbrauenpiercing, Intimpiercing oder Bauchnabelpiercing, können die Kugeln entweder gleich groß oder unterschiedlich groß sein. Auch die Länge und Stärke des Bananen-Stabs ist vom Einsatzgebiet abhängig und kann so zwischen 6 bis 16 Millimetern lang und zwischen einem und 10 Millimetern dick sein. Des Weiteren ist das Banana Barbell aus verschiedenen Materialien bestehend, zum Beispiel aus Chirurgenstahl oder Bioflex, sowie in verschiedenen Farben, wie beispielsweise in silber oder vergoldet, erhältlich. Auch mit einem Kristall verzierte Piercing-Kugeln können beim Bananabell aufgeschraubt werden und es so zu einem funkelnden Highlight machen. Bei den als Bauchnabelpiercing verwendeten Bananen sind Anhänger an der unteren Kugel ein besonderer Hingucker und sorgen so für noch mehr Variationen der Curved Barbell.

Einsatzgebiete des Banana Barbell

Am bekanntesten ist das Bananabell vermutlich als Bauchnabelpiercing. Typisch für das Bananen-Piercing am Bauchnabel sind die zwei unterschiedlich großen Kugeln, denn in der Regel ist die obere Kugel hier etwas kleiner und die untere Kugel etwas größer. Aber auch für Piercings an anderen Körperstellen als dem Nabel wird das Banana Barbell verwendet. So kommen Bananen auch als Augenbrauenpiercing und Intim-Piercingschmuck zum Einsatz und lassen sich ebenso für Septum, Eskimo, Bridge und viele andere Piercings benutzen. Bei all diesen anderen Körperstellen außer dem Bauchnabelpiercing sind beide Kugeln der Bananabell in der Regel gleich groß.

Größen des Bananen Piercings

Beim Bananabell sind drei Größen zu beachten, nämlich die Stablänge und die Stabdicke sowie die Größe der Kugeln.

Stablänge beim Bananabell

Die Stablänge ist trotz der gebogenen Form des Banana Barbell leicht zu ermitteln, denn hierbei wird der gerade Abstand zwischen den Kugeln gemessen, sozusagen die “Luftlinie”. Die Stäbe der Curved Barbells können zwischen 6 und 16 Millimetern lang sein. Für Bauchnabelpiercing Bananen beispielsweise sind Stäbe in den Längen von 8 bis 12 Millimetern und für Augenbrauenpiercing Bananen sind Stäbe in den Längen von 6 bis 10 Millimeter Länge gängig. Stäbe mit 14 oder 16 Millimetern Länge kommen zum Beispiel bei Intim-Piercings oder Snake Eyes zum Einsatz.

Stabdicke beim Bananabell

Die Stabdicke des Curved Barbell kann zwischen einem und 10 Millimetern liegen. Die gängigsten Stäbe sind einen, 1,2 und 1,6 Millimeter dick, denn die meisten Piercings werden in diesen Größen gestochen, zum Beispiel auch die an Augenbrauen, Ohr und Bauchnabel. So werden die mit nur einem Millimeter Stärke sehr dünnen Bananabells vor allem beim Augenbrauenpiercing eingesetzt und die 1,2 und 1,6 Millimeter dicken Bananen sind gängig für Bauchnabelpiercing, Intimpiercing, Nasenpiercing und Ohrpiercing. Banana Barbells mit noch dickeren Stäben bis zu 10 Millimetern sind schließlich für den Einsatz beim Intimpiercing wie zum Beispiel dem Prinz Albert vorgesehen, eignen sich aber genauso bei gedehnten Piercings wie z.B. einem gedehnten Septum. Das Bananabell speziell für das Prinz Albert Piercing und das weibliche Gegenstück Prinzessin Albertina Piercing wird übrigens auch als Princebell bezeichnet.

Kugeln beim Bananabell

Kugel-KristallDie Kugeln von Bananen Piercings besitzen in der Regel einen Durchmesser zwischen 3 und 10 Millimetern. Kleine Kugeln mit 3 bis 5 Millimetern sind typisch für Bananen, die als Augenbrauenpiercing, Lippenpiercing oder Nasenpiercing eingesetzt werden. Beim Bauchnabelpiercing beträgt die Kugelgröße der oberen kleineren Kugel etwa 4 bis 5 Millimeter, die untere dickere Kugel ist meist 8 Millimeter groß. Bananabells mit Kugeln mit einem Durchmesser bis zu 10 Millimetern werden bei Intim-Piercings wie dem Prinz Albert und gedehnten Piercings verwendet.

Kugel-AußengewindeDie Schraubkugeln können entweder mit einem Außengewinde oder einem Innengewinde am Stab des Banana Barbell befestigt werden. Ob es sich um ein außen oder innen liegendes Schraubgewinde handelt, wird dabei aus der Sicht des Stabs beurteilt. Beim Außengewinde ist die profilierte Einkerbung am Stab sichtbar und die dazu passende Kugel hat ein Loch, mit dem sie auf den Stab aufgeschraubt wird. Beim Innengewinde hingegen ist die Schraubenlinie im Stab innenliegend und nicht sichtbar, die dazu passende Kugel hat einen profilierten Fortsatz, mit dem sie in den Stab hineingeschraubt wird.

Materialien von Bananenpiercings

Das Curved Barbell ist aus verschiedenen Materialien hergestellt erhältlich. Neben dem gängigsten Material Stahl gibt es Bananen Piercings auch aus Titan und aus dem Kunststoff PTFE, der auch als Teflon, Bioflex oder Bioplast bezeichnet wird.

Bananabell aus Stahl

Banana-Barbell-StahlDas Material Stahl, genauer genommen Chirurgenstahl 316L, wird wie bei vielem anderen Piercingschmuck auch beim Banana Barbell sehr häufig verwendet, denn es zeichnet sich durch eine besonders gute Hautverträglichkeit aus und besitzt viele vorteilhafte Trageeigenschaften. So sorgt die glatte Oberfläche für ein leichtes Einsetzen des Piercings, verursacht kaum Reibung und bietet auch Keimen so gut wie keine Angriffsfläche. Damit ist Chirurgenstahl ein sehr hygienisches Material und eignet sich als Erstschmuck sowie als Piercingschmuck für jeden Tag. Des Weiteren ist Chirurgenstahl robust und beständig, sodass man ein Stahl Bananabell lange tragen kann. Da Stahl ein gängiges Material für Bananen ist, bietet es so auch eine sehr große Auswahl an Schmuckstücken. Mit einer Beschichtung versehen sind Curved Barbells zudem nicht nur in silber, sondern auch in schwarz und vielen anderen Farben sowie vergoldet erhältlich.

Zuletzt angesehen