Foto-Shooting mit Jennifer

0

Für uns ist es immer wieder eine tolle Sache, wenn wir mit Menschen in Verbindung treten, die gerne ihr Lebensgefühl mit uns teilen. So auch Mitte Juni die 20-jährige Jenny.

In Warnemünde am Leuchtturm haben wir uns mit ihr getroffen. Sehr süß war ihre anfängliche Nervosität wegen des bevorstehenden Shootings. Aber mit Melanie als Warm-Up-Hilfe war das gar kein Problem. Schnell wurde Jenny entspannter und wir konnten gemeinsam den Ablauf besprechen. Jenny kleidet sich eher dunkel und mit ihrem hellen Teint, den blonden Haaren und ihren Tattoos war das ein toller Kontrast.

Jennifer mit ihren eigenen Piercings

Jenny mit ihren eigenen Piercings

Es war ein sehr warmer, ja fast schon heißer Tag und deshalb war der Strand erst einmal tabu. Etwas weiter weg vom Strand hat Warnemünde verträumte und ruhige Gassen, diese waren auf Grund des Schattens unser erstes Anlaufziel.

Zartes Wesen mit starkem Ausdruck

Jenny ist ein spezieller Typ. Ihr ruhiges und zurückhaltendes Wesen war sehr angenehm. Was uns besonders beeindruckt hat, waren ihre ausdrucksstarken Augen. Auch wenn sie nicht so der Typ für ständiges Lächeln ist, konnte man in ihren Augen sehen, dass sie ein offener und interessierter Mensch ist. Und interessierte Menschen sind auch für uns interessant. Wir starteten mit unseren trendigen Wakakai-Creolen, die Jenny in einem schwarzen Silikon-Tunnel ganz leicht befestigen konnte. Sie entschied sich für Creolen in Weiß und Pastell-Rosa. Jennys Bauchnabel verpassten wir einen Schmetterling aus Chirurgenstahl, welcher mit seinem schwarzen Barbell und den weiß-rosafarbenen Muster ein mega Hingucker war. Sie hätte mit ihrem Style sofort zu einem Festival fahren können.

Jenny mit Creolen von Wakakai und einem scharzen Silikontunnel

Jenny mit unseren Wakakai-Creolen und einem schwarzen Siilikontunnel

Raus aus den Gassen – rein in den Kurhausgarten

Warnemünde hat abgesehen von dem Strand und dem „Alten Strom“ auch andere schöne Ecken, die man unbedingt besuchen sollte. Der Kurhausgarten mit seiner Bühne und der riesigen Wiese war also die perfekte Kulisse für weitere tolle Fotos mit Jenny. Jetzt hieß es, das Outfit wechseln und einen schicken Plug aus Horn, sowie ein silberfarbenes Fake-Septum einsetzen und weiter geht´s. Unser Fotograf Carsten setzte Jennifer perfekt in Szene, akrobatische Einlagen selbstverständlich inbegriffen, denn auf dem Bauch liegend, kann man auch fotografieren. Und so entstanden auch im Kurhausgarten Fotos von Jenny mit unseren Piercings.

Der Horn-Plug und das Fake-Septum stehen Jenny super

Der Horn-Plug und das Fake-Septum stehen Jenny super

Nächster Halt – Warnemünde Strand

Nun war es schon knapp 18:30 Uhr und die Sonne war immer noch am Brutzeln. Aber wie das an der Küste nun einmal ist, ein frisches Lüftchen gab es gratis dazu. Wir waren noch gar nicht mit den Füßen im Strandsand gelandet, da fesselte Carsten die fantastische Kulisse mit Blick auf den Leuchtturm. Carsten: „Das obligatorische „Leuchtturm-Dünen-Warnemünde“- Foto musste sein“. Gesagt, getan. Jenny wechselte vorher noch fix ihr Outfit und schon stand sie vor Warnemünde´s Traumkulisse. Die Sonne blendete enorm, sodass kein direkter Blickkontakt zu Carsten funktionierte. Nicht weiter schlimm, denn Jenny´s Blick schweifte in Richtung Strand und ein verträumt schönes Foto entstand einfach so.

duenen_leuchtturm

Auch wenn die Dünen was Anziehendes haben, wollten wir nun endlich Sand unter unseren Sohlen spüren und wir marschierten verschwitzt, mit einer stürmischen Brise um die Nase, zu den Strandkörben. Nun hieß es Fake-Septum raus, Bauchnabelpiercing mit Schmetterling auch raus und uuuuuunbedingt mit einem Anker in Türkis auswechseln. Wir entschieden uns für türkisfarbene Kristallsteinchen beim Anker, weil die Ostsee bei Sonnenschein auch immer in Türkis glitzert. Einfach ein Traum.

Bauchnabelpiercing mit Anker. Bei so einem schönen Bauch der mega Hingucker.

Bauchnabelpiercing mit Anker. Bei so einem schönen Bauch der mega Hingucker.

Strand wir kommen

Es wurde langsam leerer am Strand, die Sonne brannte und der Wind wurde stärker. Jenny hat einen top geformten Bauch, den wir auf jeden Fall noch für 2 weitere Bauchnabelpiercings in Szene setzen wollten. Jenny bekam einmal einen Traumfänger in schwarz mit einem türkisen Edelstein und zu guter Letzt ein super funkelndes Bananabarbell im orientalischem Design. Bei den letzten Fotos im Sand taute Jenny so richtig auf und setzte eine von Melanie´s vorgezeigten Posen um. Mit dem Meer im Hintergrund, dem Sand unter den Füßen und der Sonne auf der Haut entstanden einige schöne Fotos, die sie nun für ihre persönlichen Zwecke nutzen kann.

Dieser heiße Sommertag hat uns allen sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns, auch in Zukunft schöne Fotos mit Jennifer machen zu können. Danke Jenny für diesen tollen Tag.

Wir hatten Spaß

Wir hatten Spaß

Shooting-Schmuckstücke zum nachshoppen

Dir gefallen die Tunnel, Creolen und Piercings, die Jenny auf den Fotos trägt? Im Shimo Shop kannst auch du sie dir holen.


Lust auch mal mitzumachen?

Wir freuen uns jetzt schon auf unser nächstes Shooting. Vielleicht ja sogar mit dir. Hast du jetzt auch Lust bekommen mit uns und unseren Shimo-Shop-Besuchern DEINEN Lifestyle zu teilen, dann bewirb dich doch auch als Shimo Model. Unter der Telefonnummer 0381/36 76 2932 oder unter service@shimo-shop.de  sind wir für dich erreichbar. Außerdem findest du uns bei Facebook und Instagram.

Foto-Shooting mit Jennifer
Rate this post
Share.

Leave A Reply