Piercingpflege Produkte

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
ProntoLind Piercing & Tattoo Gel 10ml
ProntoLind Piercing & Tattoo Gel 10ml
Inhalt 10 ml (59,90 € * / 100 ml)
5,99 € *
ProntoLind Spray 75ml
ProntoLind Spray 75ml
Inhalt 75 ml (7,99 € * / 100 ml)
5,99 € *

Piercingpflege - Hinweise für frische und bestehende Piercings.

Damit es zu keinen schmerzhaften Infketionen, Hautunverträglichkeiten oder anderen Entzündungen kommt, solltest du da darauf achten, dass du dein Ohrloch und deinen Ohrschmuck regelmäßig säuberst. Dafür kannst du ProntoLind Spray verwenden, denn dies ist zur antispetischen Pflege deines Ohrloches geeignet und kann auch für deinen Tunnel, Dehner oder Plug zur Reinigung angewendet werden.

 

Für das Einsetzen eines Tunnels, Plugs oder Dehners bieten wir das ProntoLind Gel an, welches gleichzeitig desinfiziert, reinigt und als Gleitmittel zum besseren Einsetzen von Ohrschmuck und Piercings genutzt werden kann.

Sollte es zu einer Infektion oder Hautunverträglichkeit an deinem Ohrläppchen kommen, dann empfehlen wir dir das ProntoLind Spray, welches die Wunde sanft desinfiziert. Dieses Spray ist schmerzfrei und farblos und kann deshalb gut bei einer Wundbehandlung am Ohrläppchen mit verwendet werden.

Allgemeines zur Pflege deines frischen Piercings

Ein frisches Piercing ist für deinen Körper erst einmal ein Fremdkörper. Wenn du dich schneidest, dann bildet dein Körper eine Schutzschicht (Kruste) um die offene Stelle vor Schmutz, Bakterien, Keimen und anderen Erregern zu schützen. Bei einem Piercing ist dieser Mechanismus gestört. Deshalb musst du durch Piercing Pflege die Wunde sauber halten. Der Stichkanal kann dann einfach und schnell eine eigene Hautschicht, auch Tunnelnarbe, genannt aufbauen. 

Frage deinen Piercer oder deinen Arzt falls etwas ungewöhnlich erscheint. z.B.

  • du das Pflegemittel nicht verträgst,
  • eine allergische Reaktion sich zeigen sollte,
  • sich die Haut um das Piercing entzündet hat


Normal sind diese Reaktionen:

  • Es kann Flüssigkeiten, kein Eiter, aus der Wunde kommen
  • die Haut um die gepiercte Stelle kann anschwellen
  • leichte Blutungen


Beachte diese Tipps damit deine Piercingwunde schneller heilen kann:

  • Vermeide Berührungen deines Piercings und achte penibel auf Sauberkeit falls du es doch einmal anfassen musst
  • Sport, Schwimmbäder, Saunen, Solarium bitte um ein paar Tage verschieben
  • Nutze nur die Dusche, anstatt die Basewanne und versuche kein Duschgel an die Wunde kommen zu lassen
  • Keine anderen Körperflüssigkeiten an die Wunde kommen lassen (z.B. Schweiß, Spucke, Sperma)
  • Vermeide blutverdünnende Medizin in den ersten Tagen nach dem Stich. 

Solange deine Piercingwunde noch nicht verheilt ist solltest du diese Tipps beherzigen.

So pflegst du dein Piercing:

Nimm dir etwas Zeit um 1-2 am Tag reinigst. Die beste Zeit dafür ist Morgens und Abends.

1. Wasche dir gründlich die Hände. Dein Piercing darf nie mit schmutzigen Händen berührt werden. Nutze ggfs. ein Desinfektionsmittel für deine Hände.

2. Hautkrusten kannst du am besten mit lauwarmen Wasser beseitigen. Weiche dazu einfach die betroffene Stelle auf. Die Hautreste kannst du mit einem fusselarmen Tuch abwischen.

3.  Trage das Piercingpflegemittel auf dein Piercing auf. Die Einwirkzeit sollte mind. eine halbe Minute betragen. Sei vorsichtig mit Bewegung des Piercings dabei. Das kann du kleinen Rissen im Stichkanal führen. Ausserdem können Verschmutzungen so in deinen Wundkanal kommen. 

4. Entferne durch Abtupfen die Reste deines Pflegemittels. 

 

Piercingpflege - Hinweise für frische und bestehende Piercings. Damit es zu keinen schmerzhaften Infketionen, Hautunverträglichkeiten oder anderen Entzündungen kommt, solltest du da darauf... mehr erfahren »
Fenster schließen
Piercingpflege Produkte

Piercingpflege - Hinweise für frische und bestehende Piercings.

Damit es zu keinen schmerzhaften Infketionen, Hautunverträglichkeiten oder anderen Entzündungen kommt, solltest du da darauf achten, dass du dein Ohrloch und deinen Ohrschmuck regelmäßig säuberst. Dafür kannst du ProntoLind Spray verwenden, denn dies ist zur antispetischen Pflege deines Ohrloches geeignet und kann auch für deinen Tunnel, Dehner oder Plug zur Reinigung angewendet werden.

 

Für das Einsetzen eines Tunnels, Plugs oder Dehners bieten wir das ProntoLind Gel an, welches gleichzeitig desinfiziert, reinigt und als Gleitmittel zum besseren Einsetzen von Ohrschmuck und Piercings genutzt werden kann.

Sollte es zu einer Infektion oder Hautunverträglichkeit an deinem Ohrläppchen kommen, dann empfehlen wir dir das ProntoLind Spray, welches die Wunde sanft desinfiziert. Dieses Spray ist schmerzfrei und farblos und kann deshalb gut bei einer Wundbehandlung am Ohrläppchen mit verwendet werden.

Allgemeines zur Pflege deines frischen Piercings

Ein frisches Piercing ist für deinen Körper erst einmal ein Fremdkörper. Wenn du dich schneidest, dann bildet dein Körper eine Schutzschicht (Kruste) um die offene Stelle vor Schmutz, Bakterien, Keimen und anderen Erregern zu schützen. Bei einem Piercing ist dieser Mechanismus gestört. Deshalb musst du durch Piercing Pflege die Wunde sauber halten. Der Stichkanal kann dann einfach und schnell eine eigene Hautschicht, auch Tunnelnarbe, genannt aufbauen. 

Frage deinen Piercer oder deinen Arzt falls etwas ungewöhnlich erscheint. z.B.

  • du das Pflegemittel nicht verträgst,
  • eine allergische Reaktion sich zeigen sollte,
  • sich die Haut um das Piercing entzündet hat


Normal sind diese Reaktionen:

  • Es kann Flüssigkeiten, kein Eiter, aus der Wunde kommen
  • die Haut um die gepiercte Stelle kann anschwellen
  • leichte Blutungen


Beachte diese Tipps damit deine Piercingwunde schneller heilen kann:

  • Vermeide Berührungen deines Piercings und achte penibel auf Sauberkeit falls du es doch einmal anfassen musst
  • Sport, Schwimmbäder, Saunen, Solarium bitte um ein paar Tage verschieben
  • Nutze nur die Dusche, anstatt die Basewanne und versuche kein Duschgel an die Wunde kommen zu lassen
  • Keine anderen Körperflüssigkeiten an die Wunde kommen lassen (z.B. Schweiß, Spucke, Sperma)
  • Vermeide blutverdünnende Medizin in den ersten Tagen nach dem Stich. 

Solange deine Piercingwunde noch nicht verheilt ist solltest du diese Tipps beherzigen.

So pflegst du dein Piercing:

Nimm dir etwas Zeit um 1-2 am Tag reinigst. Die beste Zeit dafür ist Morgens und Abends.

1. Wasche dir gründlich die Hände. Dein Piercing darf nie mit schmutzigen Händen berührt werden. Nutze ggfs. ein Desinfektionsmittel für deine Hände.

2. Hautkrusten kannst du am besten mit lauwarmen Wasser beseitigen. Weiche dazu einfach die betroffene Stelle auf. Die Hautreste kannst du mit einem fusselarmen Tuch abwischen.

3.  Trage das Piercingpflegemittel auf dein Piercing auf. Die Einwirkzeit sollte mind. eine halbe Minute betragen. Sei vorsichtig mit Bewegung des Piercings dabei. Das kann du kleinen Rissen im Stichkanal führen. Ausserdem können Verschmutzungen so in deinen Wundkanal kommen. 

4. Entferne durch Abtupfen die Reste deines Pflegemittels.