Lippenpiercings

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
1 von 3

Finde tollen Schmuck in hochwertiger Qualität für dein Lippenpiercing

Das Lippenpiercing ist neben dem Nasenpiercing und dem Augenbrauenpiercing eines der beliebtesten Gesichtspiercings. Im Folgenden möchten wir dir daher alle wissenswerten Informationen rund um Lippenpiercings näher bringen.

Arten von Lippenpiercings

Die Lippen bieten sehr viele Möglichkeiten, Piercings zu stechen. Die wohl bekannteste Form des Lippenpiercings ist das Labretpiercing, das in der Unterlippe gestochen wird. Daneben gibt es Lippenpiercings natürlich auch in der Oberlippe sowie in den Mundwinkeln. Besonders speziell wirken Piercings, die im Lippenrot heraustreten sowie Kombinationen aus mehreren Lippenpiercings, die sogenannten “Bites”. So ergibt sich eine riesige Vielfalt an unterschiedlichen Lippenpiercing-Arten. Wie die einzelnen Lippenpiercings bezeichnet werden und wo genau sie sich befinden zeigen die nachstehenden Tabellen.

Unterlippenpiercings und Oberlippenpiercings

BezeichnungSitz
zentriertes Labretpiercing in der Mitte der Unterlippe
seitliches Labret-Piercing an der Seite der Unterlippe
Lowbret in der Unterlippe, möglichst weit unten in der Nähe der Zahnwurzel
Vertical Lowbret in der Unterlippe, vertikal direkt neben den Unterkieferknochen, so dass das Piercing an der unteren Kante des Kinns heraustritt
Dahlia-Piercing direkt im Mundwinkel
Medusa-Piercing in der Mitte der Oberlippe
Madonna-Piercing / Monroe-Piercing an der Seite der Oberlippe
Nick-Piercing in der Oberlippe, vertikal direkt neben den Wangenknochen, so dass das Piercing im Bereich unter den Augen aus den Wangen heraustritt
Philtrum-Piercing in der Oberlippe, waagerecht über der Oberlippe durch die dort verlaufende Rinne, geht nicht in den Mundraum hinein (Oberflächenpiercing)

Lippenpiercing = Labretpiercing?

Wie man hier sehen kann, ist nicht jedes Lippenpiercing auch ein Labretpiercing. Obwohl sich der Name Labret zwar vom lateinischen Labrum („Lippe“) ableitet und zunächst auch alle Piercings im Bereich der Lippen als Labret-Piercing bezeichnet wurden, hat es sich im Laufe der Zeit durchgesetzt, nur Piercings der Unterlippe Labretpiercing zu nennen und für die Piercings an den anderen Stellen der Lippen etablierten sich eigene Bezeichnungen.

Lippenrot-Piercings

BezeichnungSitz
vertikales Labret-Piercing / Eskimo-Piercing in der Unterlippe, wird von außen gestochen, so dass das Piercing unter der Unterlippe und im Lippenrot der Unterlippe zu sehen ist
Ashley-Piercing / Racoon-Piercing in der Unterlippe, wird von innen gestochen, so dass das Piercing nur im Lippenrot der Unterlippe zu sehen ist
Lane-Piercing in der Unterlippe, waagerecht im Lippenrot der Unterlippe, geht nicht in den Mundraum hinein (Oberflächenpiercing)
Jestrum-Piercing in der Oberlippe, wird von außen gestochen, so dass das Piercing über der Oberlippe und im Lippenrot der Oberlippe zu sehen ist

Bites (Mehrfache Lippenpiercings)

BezeichnungSitz
Snake Bites symmetrisch an beiden Seiten der Unterlippe
Spider Bites zwei nebeneinander gestochene seitliche Labret-Piercings
Viper Bites zwei mit größerem Abstand nebeneinander gestochene seitliche Labret-Piercings
Shark Bites je zwei nebeneinander gestochene seitliche Labret-Piercings auf beiden Seiten der Unterlippe, wie Spider Bites links und rechts
Dolphin Bites zwei nebeneinander gestochene zentrierte Labret-Piercings
Dahlia Bites symmetrisch in beiden Mundwinkeln
Joker Bites Kombination aus Dahlia-Piercing und dicht daneben gestochenen Wangen-Piercing
Angel Bites symmetrisch an beiden Seiten der Oberlippe
Cyber Bites Kombination aus Medusa-Piercing und zentriertem Labret-Piercing
Triangle Bites Kombination aus Angel Bites und zentriertem Labret-Piercing
Canine Bites Kombination aus Snakebites und Angelbites

Lippenpiercing-Schmuck

Die Auswahl an Piercing-Schmuck für die Lippen ist riesig, denn es gibt verschiedene Piercingarten, Größen und Materialien.

Lippenpiercing-Arten: Erstschmuck, Labret, Ring und Co.

Labret-SteckerSpeziell für Lippenpiercings gemacht sind die Labret-Stecker, die in der Regel auch als Erstschmuck eingesetzt werden. Kennzeichnend für die Labretpiercing-Stecker ist das flache Plättchen am hinteren Ende, welches sich im Inneren des Mundes befindet. Am vorderen Ende des Labretsteckers befindet sich eine Schraubkugel, die von außen zu sehen ist und so die Optik des Lippenpiercings ausmacht.

Finde tollen Schmuck in hochwertiger Qualität für dein Lippenpiercing Das Lippenpiercing ist neben dem Nasenpiercing und dem Augenbrauenpiercing eines der beliebtesten Gesichtspiercings. Im... mehr erfahren »
Fenster schließen
Lippenpiercings

Finde tollen Schmuck in hochwertiger Qualität für dein Lippenpiercing

Das Lippenpiercing ist neben dem Nasenpiercing und dem Augenbrauenpiercing eines der beliebtesten Gesichtspiercings. Im Folgenden möchten wir dir daher alle wissenswerten Informationen rund um Lippenpiercings näher bringen.

Arten von Lippenpiercings

Die Lippen bieten sehr viele Möglichkeiten, Piercings zu stechen. Die wohl bekannteste Form des Lippenpiercings ist das Labretpiercing, das in der Unterlippe gestochen wird. Daneben gibt es Lippenpiercings natürlich auch in der Oberlippe sowie in den Mundwinkeln. Besonders speziell wirken Piercings, die im Lippenrot heraustreten sowie Kombinationen aus mehreren Lippenpiercings, die sogenannten “Bites”. So ergibt sich eine riesige Vielfalt an unterschiedlichen Lippenpiercing-Arten. Wie die einzelnen Lippenpiercings bezeichnet werden und wo genau sie sich befinden zeigen die nachstehenden Tabellen.

Unterlippenpiercings und Oberlippenpiercings

BezeichnungSitz
zentriertes Labretpiercing in der Mitte der Unterlippe
seitliches Labret-Piercing an der Seite der Unterlippe
Lowbret in der Unterlippe, möglichst weit unten in der Nähe der Zahnwurzel
Vertical Lowbret in der Unterlippe, vertikal direkt neben den Unterkieferknochen, so dass das Piercing an der unteren Kante des Kinns heraustritt
Dahlia-Piercing direkt im Mundwinkel
Medusa-Piercing in der Mitte der Oberlippe
Madonna-Piercing / Monroe-Piercing an der Seite der Oberlippe
Nick-Piercing in der Oberlippe, vertikal direkt neben den Wangenknochen, so dass das Piercing im Bereich unter den Augen aus den Wangen heraustritt
Philtrum-Piercing in der Oberlippe, waagerecht über der Oberlippe durch die dort verlaufende Rinne, geht nicht in den Mundraum hinein (Oberflächenpiercing)

Lippenpiercing = Labretpiercing?

Wie man hier sehen kann, ist nicht jedes Lippenpiercing auch ein Labretpiercing. Obwohl sich der Name Labret zwar vom lateinischen Labrum („Lippe“) ableitet und zunächst auch alle Piercings im Bereich der Lippen als Labret-Piercing bezeichnet wurden, hat es sich im Laufe der Zeit durchgesetzt, nur Piercings der Unterlippe Labretpiercing zu nennen und für die Piercings an den anderen Stellen der Lippen etablierten sich eigene Bezeichnungen.

Lippenrot-Piercings

BezeichnungSitz
vertikales Labret-Piercing / Eskimo-Piercing in der Unterlippe, wird von außen gestochen, so dass das Piercing unter der Unterlippe und im Lippenrot der Unterlippe zu sehen ist
Ashley-Piercing / Racoon-Piercing in der Unterlippe, wird von innen gestochen, so dass das Piercing nur im Lippenrot der Unterlippe zu sehen ist
Lane-Piercing in der Unterlippe, waagerecht im Lippenrot der Unterlippe, geht nicht in den Mundraum hinein (Oberflächenpiercing)
Jestrum-Piercing in der Oberlippe, wird von außen gestochen, so dass das Piercing über der Oberlippe und im Lippenrot der Oberlippe zu sehen ist

Bites (Mehrfache Lippenpiercings)

BezeichnungSitz
Snake Bites symmetrisch an beiden Seiten der Unterlippe
Spider Bites zwei nebeneinander gestochene seitliche Labret-Piercings
Viper Bites zwei mit größerem Abstand nebeneinander gestochene seitliche Labret-Piercings
Shark Bites je zwei nebeneinander gestochene seitliche Labret-Piercings auf beiden Seiten der Unterlippe, wie Spider Bites links und rechts
Dolphin Bites zwei nebeneinander gestochene zentrierte Labret-Piercings
Dahlia Bites symmetrisch in beiden Mundwinkeln
Joker Bites Kombination aus Dahlia-Piercing und dicht daneben gestochenen Wangen-Piercing
Angel Bites symmetrisch an beiden Seiten der Oberlippe
Cyber Bites Kombination aus Medusa-Piercing und zentriertem Labret-Piercing
Triangle Bites Kombination aus Angel Bites und zentriertem Labret-Piercing
Canine Bites Kombination aus Snakebites und Angelbites

Lippenpiercing-Schmuck

Die Auswahl an Piercing-Schmuck für die Lippen ist riesig, denn es gibt verschiedene Piercingarten, Größen und Materialien.

Lippenpiercing-Arten: Erstschmuck, Labret, Ring und Co.

Labret-SteckerSpeziell für Lippenpiercings gemacht sind die Labret-Stecker, die in der Regel auch als Erstschmuck eingesetzt werden. Kennzeichnend für die Labretpiercing-Stecker ist das flache Plättchen am hinteren Ende, welches sich im Inneren des Mundes befindet. Am vorderen Ende des Labretsteckers befindet sich eine Schraubkugel, die von außen zu sehen ist und so die Optik des Lippenpiercings ausmacht.

Zuletzt angesehen