Hufeisen Piercings - Circular Barbell

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Finde dein Hufeisen Barbell in hochwertiger Qualität

Beim Hufeisen Piercing handelt es sich um eine Circular Barbell, eine Sonderform der Barbell Piercings. Aufgrund der fast rund gebogenen aber unten offenen Form, die an ein Hufeisen erinnert, wird die Circular Barbell aber umgangssprachlich meist einfach als Hufeisen bezeichnet.

Eigenschaften des Hufeisen Piercings

Circular-BarbellDas Circular Barbell Piercing unterscheidet sich durch seine fast ganz runde Form von den normalen geraden Barbells oder den nur leicht gebogenen Banana Barbells. Gemeinsam mit den anderen Barbell Piercings hat das Hufeisen jedoch, dass sich an beiden Enden des Stabs jeweils eine Kugel befindet. Erhältlich ist das Hufeisen Piercing in zahlreichen verschiedenen Größen, sowohl hinsichtlich des Durchmessers als auch der Materialstärke des Stabs sowie der Dicke der Kugeln. Auch aus diversen unterschiedlichen Materialien wie Chirurgenstahl oder Bioflex kann die Circular Barbell gefertigt sein. Insgesamt entsteht so eine große Vielfalt an Hufeisen Piercings, wodurch sich diese Form der Barbell als Schmuck für fast alle gepiercten Körperstellen eignet.

Einsatzgebiete der Circular Barbell

Circular-Barbell-SeptumDie Einsatzgebiete der Circular Barbell sind nahezu unbegrenzt. So kann das Hufeisen zum Beispiel als Augenbrauenpiercing, Bauchnabelpiercing, Brustpiercing, Lippenpiercing, Nasenpiercing und Ohrpiercing getragen werden.

Besonders beim Septum Piercing sowie in der Lippe und Augenbraue wird gern und oft ein Hufeisen Piercing getragen, aber auch bei Tragus und Helix sowie an vielen anderen Körperstellen sieht es sehr gut aus.

Nur für wenige Piercingarten eignet sich ein Hufeisenring eher nicht so gut, beispielsweise als Zungenpiercing. Doch wie bei allen Piercings gilt natürlich auch hier, dass erlaubt ist, was gefällt.

Circular Barbell Größen

Beim Hufeisen Piercing lassen sich drei Größen unterscheiden, nämlich der Durchmesser der Barbell, die Stärke des Stabs sowie die Dicke der Kugeln.

Durchmesser beim Hufeisenring

Während bei geraden Barbells die Stablänge gemessen wird, wird bei den runden Circular Barbell Piercings der Durchmesser angegeben, der in der Regel von 5 bis 20 Millimeter reicht. Kleine Hufeisen mit 5 oder 6mm Durchmesser sind optimal als Piercingschmuck für Tragus, Helix und Augenbrauen. Für Brustwarzenpiercing, Bauchnabelpiercing, Lippenpiercing, Nasenpiercing u.a. eignen sich Circular Barbells mit größeren Durchmessern wie zum Beispiel 10 Millimetern ideal. In welcher Größe man seinen Hufeisenring wählt, ist letztlich vor allem eine Frage der gewünschten Optik.

Materialstärke beim Hufeisenring

Die Circular Barbell ist nicht nur für herkömmliche, sondern vor allem auch für gedehnte Piercings ein hervorragender Schmuck. Denn neben den gängigen Stabdicken von einem, 1,2 und 1,6 Millimetern gibt es Hufeisen Barbells bis zu einer Stärke von 10 Millimetern. Die Circular Barbell kann so zum Beispiel sehr gut in einem gedehnten Ohr oder gedehnten Septum getragen werden.

Kugeln beim Hufeisenring

Die Kugeln der Circular Barbell können zwischen 3 und 12 Millimetern dick sein. Wie groß sie sind, hängt zum einen von der Materialstärke des Stabs ab, denn je dicker der Stab, desto größer sind in der Regel auch die Kugeln. Zum anderen kann die Größe der Kugeln auch bis zu einem gewissen Grad selbst frei gewählt und so eine erwünschte Optik erzielt werden. Vorraussetzung dafür ist allerdings, dass das Schraubgewinde der Kugel zum Schraubgewinde des Stabs passt, sowohl was die Größe betrifft als auch die Art des Schraubgewindes.

Kugel-AußengewindeBei der Art des Schraubgewindes, mit dem die Kugeln an der Circular Barbell befestigt werden, kann es sich entweder um ein Außengewinde oder um ein Innengewinde handeln, wobei dies anhand des Stabs bestimmt wird. Befindet sich die Schraubenlinie an diesem sichtbar außen, so besitzt er ein Außengewinde. Die dazu passende Kugel hat ein Loch, mit dem sie auf den Stab aufgeschraubt wird. Beim Innengewinde hingegen liegt der Gewindegang nicht sichtbar innerhalb des Stabs und die dazu passende Kugel hat einen profilierten Fortsatz, mit dem sie in den Stab hineingeschraubt wird.

Circular-Barbell-WürfelStatt Kugeln können auch Spitzen oder andere Motive wie zum Beispiel Würfel an die Enden der Circular Barbell angebracht werden. Die Spitzen und Motive sorgen für mehr Auswahl und Abwechslung beim Hufeisen Piercingschmuck.

Materialien beim Hufeisen Piercing

Das Circular Barbell wird aus verschiedenen Materialien hergestellt angeboten. Neben dem gängigsten Material Stahl gibt es Hufeisenpiercings auch aus Titan und aus dem Kunststoff PTFE.

Hufeisen aus Stahl

Wie bei vielem anderen Piercingschmuck ist Chirurgenstahl 316L auch beim Hufeisenring das wohl am häufigsten verwendete Material, denn es besticht durch seine glänzende Optik und bietet einen hohen Tragekomfort. Die glatte Oberfläche macht Chirurgenstahl sehr hygienisch, denn sie lässt Keimen so gut wie keine Chance und sorgt zudem dafür, dass Hufeisenpiercings aus Stahl sehr leicht einzusetzen und angenehm zu tragen sind. Neben der hervorragenden Hygiene punktet Chirurgenstahl außerdem mit einer sehr guten Hautverträglichkeit und eignet sich somit als Piercingschmuck für den Ersteinsatz genauso wie für jeden Tag. An einem Hufeinsenring aus Stahl kann man sich lange erfreuen, denn das Material ist robust und beständig. Zu guter letzt sind Circular Barbells aus Chirurgenstahl in einer großen Auswahl erhältlich, da das Material eben sehr gängig ist. So findet jeder ein Hufeisenpiercing in der richtigen Größe und ganz nach seinem Geschmack, und das nicht nur in silber. Denn mit einer Beschichtung versehen gibt es Hufeisenringe auch in schwarz, vergoldet oder in vielen anderen Farben des Regenbogen.

Hufeisen aus Titan

Hufeisenpiercings aus Titan sind ebenfalls sehr hygienisch, robust und langlebig. Da Titan jedoch etwas leichter ist als Stahl, bietet es noch etwas bessere Trageeigenschaften. Hinzu kommt, dass Titan außerdem weniger Nickel enthält als Stahl, wodurch es auch noch ein wenig hautverträglicher und vor allem noch besser für Allergiker geeignet ist. Da Titan so ein besonders hochwertiges Material ist, sind Hufeisen Piercings aus Titan allerdings etwas teurer als solche aus Stahl sowie in etwas weniger vielfältiger Auswahl erhältlich.

Hufeisen aus PTFE

Der Kunststoff PTFE, auch als Teflon, Bioplast oder Bioflex bezeichnet, ist ein sehr hochwertiges Material. Dies zeigt sich schon daran, dass PTFE nicht nur als Piercingschmuck, sondern sogar in der Medizintechnik eingesetzt wird, denn es ist besonders körperfreundlich, weich und flexibel. So passen sich Piercings aus PTFE sehr gut dem Stichkanal an und belasten diesen nicht bei Bewegung. Das begünstigt die Heilung bei einem frisch gestochenen Piercing, aber auch bei abgeheilten Piercings sorgt dies für ein sehr angenehmes Tragegefühl. Ein Circular Barbell aus PTFE eignet sich daher bestens als Erstschmuck genauso wie als Schmuckstück für jeden Tag.

Das weiche Material ist jedoch nicht nur wunderbar hautfreundlich, sondern auch besonders zahnschonend. Damit sind Hufeisenringe aus PTFE optimal für den Einsatz bei Piercings an den Lippen. Statt wie bei Stahl oder Titan kommt es bei einem Lippenpiercing aus PTFE zu deutlich weniger Zahnschäden. Zuletzt erweist sich das Material PTFE auch noch als allergieneutral, sodass ein Hufeisen aus PTFE die ideale Lösung für Allergiker ist, und das nicht nur für Piercings an den Lippen, sondern auch an allen anderen Körperstellen wie zum Beispiel Ohr, Augenbraue, Nase, Brust oder intim.

Optisch gibt es kaum einen Unterschied zwischen einem Piercing aus PTFE und einem herkömmlichen Chirurgenstahl-Piercing. Hufeisen aus PTFE gibt es genauso in verschiedenen Farben und Größen sowie zu einem sehr günstigen Preis.

Circular-Barbell-PTFE-schwarzCircular-Barbell-PTFE-weissCircular-Barbell-PTFE-pink

> zu den PTFE Hufeisenpiercings bei Shimo <

Hufeisen in vielfältigen Designs

Ob in klassischem silber, tiefem schwarz, edel vergoldet oder in jeglichen Farben des Regenbogen, Circular Barbells sind in schier unendlich vielen Variationen erhältlich. Eine noch größere Auswahl, als es durch die unterschiedlichen Farben ohnehin schon gibt, entsteht zudem durch die austauschbaren Schraubkugeln an beiden Seiten des Hufeisenpiercings. Neben den herkömmlichen runden und schlicht gehaltenen Kugeln können hier zum Beispiel auch etwas ausgefallenere Kristall-Kugeln, Spitzen oder Motiv-Verschlüsse wie beispielsweise Würfel u.v.m. angebracht werden. So kann jeder Piercingträger ein Hufeisen ganz nach seinem Geschmack finden oder zusammenstellen und verleiht seinem Piercing damit seine ganz spezielle und persönliche Optik.

Circular-Barbell-schwarzCircular-Barbell-KristallCircular-Barbell-Würfel-pink

Finde dein Hufeisen Barbell in hochwertiger Qualität Beim Hufeisen Piercing handelt es sich um eine Circular Barbell, eine Sonderform der Barbell Piercings. Aufgrund der fast rund gebogenen aber... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hufeisen Piercings - Circular Barbell

Finde dein Hufeisen Barbell in hochwertiger Qualität

Beim Hufeisen Piercing handelt es sich um eine Circular Barbell, eine Sonderform der Barbell Piercings. Aufgrund der fast rund gebogenen aber unten offenen Form, die an ein Hufeisen erinnert, wird die Circular Barbell aber umgangssprachlich meist einfach als Hufeisen bezeichnet.

Eigenschaften des Hufeisen Piercings

Circular-BarbellDas Circular Barbell Piercing unterscheidet sich durch seine fast ganz runde Form von den normalen geraden Barbells oder den nur leicht gebogenen Banana Barbells. Gemeinsam mit den anderen Barbell Piercings hat das Hufeisen jedoch, dass sich an beiden Enden des Stabs jeweils eine Kugel befindet. Erhältlich ist das Hufeisen Piercing in zahlreichen verschiedenen Größen, sowohl hinsichtlich des Durchmessers als auch der Materialstärke des Stabs sowie der Dicke der Kugeln. Auch aus diversen unterschiedlichen Materialien wie Chirurgenstahl oder Bioflex kann die Circular Barbell gefertigt sein. Insgesamt entsteht so eine große Vielfalt an Hufeisen Piercings, wodurch sich diese Form der Barbell als Schmuck für fast alle gepiercten Körperstellen eignet.

Einsatzgebiete der Circular Barbell

Circular-Barbell-SeptumDie Einsatzgebiete der Circular Barbell sind nahezu unbegrenzt. So kann das Hufeisen zum Beispiel als Augenbrauenpiercing, Bauchnabelpiercing, Brustpiercing, Lippenpiercing, Nasenpiercing und Ohrpiercing getragen werden.

Besonders beim Septum Piercing sowie in der Lippe und Augenbraue wird gern und oft ein Hufeisen Piercing getragen, aber auch bei Tragus und Helix sowie an vielen anderen Körperstellen sieht es sehr gut aus.

Nur für wenige Piercingarten eignet sich ein Hufeisenring eher nicht so gut, beispielsweise als Zungenpiercing. Doch wie bei allen Piercings gilt natürlich auch hier, dass erlaubt ist, was gefällt.

Circular Barbell Größen

Beim Hufeisen Piercing lassen sich drei Größen unterscheiden, nämlich der Durchmesser der Barbell, die Stärke des Stabs sowie die Dicke der Kugeln.

Durchmesser beim Hufeisenring

Während bei geraden Barbells die Stablänge gemessen wird, wird bei den runden Circular Barbell Piercings der Durchmesser angegeben, der in der Regel von 5 bis 20 Millimeter reicht. Kleine Hufeisen mit 5 oder 6mm Durchmesser sind optimal als Piercingschmuck für Tragus, Helix und Augenbrauen. Für Brustwarzenpiercing, Bauchnabelpiercing, Lippenpiercing, Nasenpiercing u.a. eignen sich Circular Barbells mit größeren Durchmessern wie zum Beispiel 10 Millimetern ideal. In welcher Größe man seinen Hufeisenring wählt, ist letztlich vor allem eine Frage der gewünschten Optik.

Materialstärke beim Hufeisenring

Die Circular Barbell ist nicht nur für herkömmliche, sondern vor allem auch für gedehnte Piercings ein hervorragender Schmuck. Denn neben den gängigen Stabdicken von einem, 1,2 und 1,6 Millimetern gibt es Hufeisen Barbells bis zu einer Stärke von 10 Millimetern. Die Circular Barbell kann so zum Beispiel sehr gut in einem gedehnten Ohr oder gedehnten Septum getragen werden.

Kugeln beim Hufeisenring

Die Kugeln der Circular Barbell können zwischen 3 und 12 Millimetern dick sein. Wie groß sie sind, hängt zum einen von der Materialstärke des Stabs ab, denn je dicker der Stab, desto größer sind in der Regel auch die Kugeln. Zum anderen kann die Größe der Kugeln auch bis zu einem gewissen Grad selbst frei gewählt und so eine erwünschte Optik erzielt werden. Vorraussetzung dafür ist allerdings, dass das Schraubgewinde der Kugel zum Schraubgewinde des Stabs passt, sowohl was die Größe betrifft als auch die Art des Schraubgewindes.

Kugel-AußengewindeBei der Art des Schraubgewindes, mit dem die Kugeln an der Circular Barbell befestigt werden, kann es sich entweder um ein Außengewinde oder um ein Innengewinde handeln, wobei dies anhand des Stabs bestimmt wird. Befindet sich die Schraubenlinie an diesem sichtbar außen, so besitzt er ein Außengewinde. Die dazu passende Kugel hat ein Loch, mit dem sie auf den Stab aufgeschraubt wird. Beim Innengewinde hingegen liegt der Gewindegang nicht sichtbar innerhalb des Stabs und die dazu passende Kugel hat einen profilierten Fortsatz, mit dem sie in den Stab hineingeschraubt wird.

Circular-Barbell-WürfelStatt Kugeln können auch Spitzen oder andere Motive wie zum Beispiel Würfel an die Enden der Circular Barbell angebracht werden. Die Spitzen und Motive sorgen für mehr Auswahl und Abwechslung beim Hufeisen Piercingschmuck.

Materialien beim Hufeisen Piercing

Das Circular Barbell wird aus verschiedenen Materialien hergestellt angeboten. Neben dem gängigsten Material Stahl gibt es Hufeisenpiercings auch aus Titan und aus dem Kunststoff PTFE.

Hufeisen aus Stahl

Wie bei vielem anderen Piercingschmuck ist Chirurgenstahl 316L auch beim Hufeisenring das wohl am häufigsten verwendete Material, denn es besticht durch seine glänzende Optik und bietet einen hohen Tragekomfort. Die glatte Oberfläche macht Chirurgenstahl sehr hygienisch, denn sie lässt Keimen so gut wie keine Chance und sorgt zudem dafür, dass Hufeisenpiercings aus Stahl sehr leicht einzusetzen und angenehm zu tragen sind. Neben der hervorragenden Hygiene punktet Chirurgenstahl außerdem mit einer sehr guten Hautverträglichkeit und eignet sich somit als Piercingschmuck für den Ersteinsatz genauso wie für jeden Tag. An einem Hufeinsenring aus Stahl kann man sich lange erfreuen, denn das Material ist robust und beständig. Zu guter letzt sind Circular Barbells aus Chirurgenstahl in einer großen Auswahl erhältlich, da das Material eben sehr gängig ist. So findet jeder ein Hufeisenpiercing in der richtigen Größe und ganz nach seinem Geschmack, und das nicht nur in silber. Denn mit einer Beschichtung versehen gibt es Hufeisenringe auch in schwarz, vergoldet oder in vielen anderen Farben des Regenbogen.

Hufeisen aus Titan

Hufeisenpiercings aus Titan sind ebenfalls sehr hygienisch, robust und langlebig. Da Titan jedoch etwas leichter ist als Stahl, bietet es noch etwas bessere Trageeigenschaften. Hinzu kommt, dass Titan außerdem weniger Nickel enthält als Stahl, wodurch es auch noch ein wenig hautverträglicher und vor allem noch besser für Allergiker geeignet ist. Da Titan so ein besonders hochwertiges Material ist, sind Hufeisen Piercings aus Titan allerdings etwas teurer als solche aus Stahl sowie in etwas weniger vielfältiger Auswahl erhältlich.

Hufeisen aus PTFE

Der Kunststoff PTFE, auch als Teflon, Bioplast oder Bioflex bezeichnet, ist ein sehr hochwertiges Material. Dies zeigt sich schon daran, dass PTFE nicht nur als Piercingschmuck, sondern sogar in der Medizintechnik eingesetzt wird, denn es ist besonders körperfreundlich, weich und flexibel. So passen sich Piercings aus PTFE sehr gut dem Stichkanal an und belasten diesen nicht bei Bewegung. Das begünstigt die Heilung bei einem frisch gestochenen Piercing, aber auch bei abgeheilten Piercings sorgt dies für ein sehr angenehmes Tragegefühl. Ein Circular Barbell aus PTFE eignet sich daher bestens als Erstschmuck genauso wie als Schmuckstück für jeden Tag.

Das weiche Material ist jedoch nicht nur wunderbar hautfreundlich, sondern auch besonders zahnschonend. Damit sind Hufeisenringe aus PTFE optimal für den Einsatz bei Piercings an den Lippen. Statt wie bei Stahl oder Titan kommt es bei einem Lippenpiercing aus PTFE zu deutlich weniger Zahnschäden. Zuletzt erweist sich das Material PTFE auch noch als allergieneutral, sodass ein Hufeisen aus PTFE die ideale Lösung für Allergiker ist, und das nicht nur für Piercings an den Lippen, sondern auch an allen anderen Körperstellen wie zum Beispiel Ohr, Augenbraue, Nase, Brust oder intim.

Optisch gibt es kaum einen Unterschied zwischen einem Piercing aus PTFE und einem herkömmlichen Chirurgenstahl-Piercing. Hufeisen aus PTFE gibt es genauso in verschiedenen Farben und Größen sowie zu einem sehr günstigen Preis.

Circular-Barbell-PTFE-schwarzCircular-Barbell-PTFE-weissCircular-Barbell-PTFE-pink

> zu den PTFE Hufeisenpiercings bei Shimo <

Hufeisen in vielfältigen Designs

Ob in klassischem silber, tiefem schwarz, edel vergoldet oder in jeglichen Farben des Regenbogen, Circular Barbells sind in schier unendlich vielen Variationen erhältlich. Eine noch größere Auswahl, als es durch die unterschiedlichen Farben ohnehin schon gibt, entsteht zudem durch die austauschbaren Schraubkugeln an beiden Seiten des Hufeisenpiercings. Neben den herkömmlichen runden und schlicht gehaltenen Kugeln können hier zum Beispiel auch etwas ausgefallenere Kristall-Kugeln, Spitzen oder Motiv-Verschlüsse wie beispielsweise Würfel u.v.m. angebracht werden. So kann jeder Piercingträger ein Hufeisen ganz nach seinem Geschmack finden oder zusammenstellen und verleiht seinem Piercing damit seine ganz spezielle und persönliche Optik.

Circular-Barbell-schwarzCircular-Barbell-KristallCircular-Barbell-Würfel-pink